Blog

Orri Vigfússon zu Besuch am Lachszentrum Hasper Talsperre, 21. Februar 2015

Von links: Betriebsleiter des Lachszentrums  D. Firzlaff, H. Ackmann (Vorstand “Der Atlan-tische Lachs e.V.), R. Staats (ASV Braunschweig), Orri Vigfússon, S. Jäger (Geschäftsführer „Der Atlantische Lachs e.V.“) und Dr. R. Hagemeyer (Vorsitzender „Der Atlantische Lachs e.V.“).                                                                                                      Fotos: M. Ackmann

Am Samstag, den 21. Februar 2015 besuchte Orri Vigfússon, Vorsitzender des North Atlantic Salmon Fund (NASF) das im Herbst 2014 erweiterte Lachszentrum an der Hasper Talsperre.

Der NASF ist Kooperationspartner des Vereins „Der Atlantische Lachs e.V.“

Orri Vigfusson in der neuen Halle des Lachszentrums, 2015Der NASF wurde 1989 von Orri Vigfússon, einem isländischen Unternehmer und Umweltschützer gegründet, um die Lachsbestände im Atlantischen Ozean vor der Überfischung und damit vor dem Aussterben zu bewahren. Seitdem wurden  mehr als 85 % der Lachs-Fischereirechte vom NASF aufgekauft und stillgelegt. Für die Fischer wurden entweder neue Arbeitsplätze geschaffen oder es wird ein regelmäßiges Einkommen als Ausgleich gezahlt. Dies alles wird ausschließlich durch Spenden ermöglicht.

Orri Vigfússon wies bei seinem Besuch auf die wichtige Arbeit des Lachszentrums als wesentlichen  Baustein für die Aufgabe der Wiederansiedlung des Atlantischen Lachses im Rheinsystem hin.

PS: Das Buch im obigen Foto heißt  „Swimming Against the Tide: Restoring Salmon to the Tyne “, von Peter Gray and Michael Charleston.