Infos

Sie sind hier:Veranstaltungen > Internationale Erlebniswelt Fliegenfischen 2014

Internationale Erlebniswelt Fliegenfischen 2014 in Fürstenfeldbruck


„Angeln, Fliegenfischen und Naturschutz gehören zusammen“ hieß es im Grußwort zur Podiumsdiskussion auf der Internationalen Erlebniswelt Fliegenfischen 2014 in Fürstenfeldbruck. Sicher ein wichtiger Grund für die Teilnahme des NASF gemeinsam mit dem Verein „Der Atlantische Lachs e.V.“ an der Messe.

Die vom Verein gestaltete Sonderausstellung "Schutz des Wildlachses" innerhalb der Messe wurde von den Besuchern mit großem Interesse wahrgenommen. Orri Vigfussion, Vorsitzender des NASF, stand für die Gäste als Ansprechpartner zur Verfügung.

   

Die Standbetreuer Dr. Hagemeyer, Stefan Jäger, Dietmar Firzlaff, Heinz Ackmann, Reinhard Staats und Maria Ackmann waren dauerhaft in Gespräche eingebunden. Die Materialien des Lachsvereins zu den Themen Wasserkraft, Farmlachs/Wildlachs und Treibnetzfischerei wurden interessiert nachgefragt und es konnten auch neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden.

Am Samstagnachmittag hielt Orri Vigfusson einen Vortrag über „Die Zukunft des Atlantischen Wildlachses in Europa“. Orri Vigfusson umriss die Notwendigkeit zum Schutz der Wildlachse und zeigte durch statistische Daten auf, dass der isländische Weg zu Sicherung der Wildbestände sehr erfolgreich ist. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Orri Vigfussion, Frau Dr. Marion Mertens (Schweiz), Fischbiologin, Life Science AG Basel und Autorin des Buches "Der Lachs: Ein Fisch kehrt zurück", Prof. Otmar Grober (Österreich), international anerkannter und preisgekrönter Wasserlenker, Andrew Hogg (Schottland/Österreich), Experte für Aquakultur und wissenschaftlicher Beirat der Österreichischen Fischereigesellschaft sowie Moderator Ch. Matthes ging es um die Themen: Lachszuchtanlagen im Meer mit allen negativen Auswirkungen (Einsatz von Medikamenten, Futterresten, Exkrementen und den Escapes) sowie der Kormoranproblematik und der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Eine große Bandbreite von Themen und Problemen, die in der Kürze der Zeit sicher nur als Gedankenanstoß an das Publikum weitergegeben werden konnten.

Die sommerlichen Temperaturen, die wunderschönen Außenanlagen des Klosters mit dem Biergarten und die zahlreichen Veranstaltungen für die Fliegenfischer trugen zu einer entspannten und angenehmen Atmosphäre bei.

Wie haben uns sehr wohlgefühlt und möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei den Veranstaltern, vor allem bei Frau Michaela Stroh, dafür bedanken, dass wir an der Messe teilnehmen durften.

Fotos: Maria Ackmann, Hagen

Der Atlantische Lachs e.V.    Stauseebogen 23   45259 Essen    Tel. 07 00 / 33 75 22 47